24. Dezember

weihnachtsatem   0_button_anhoeren

der duft von frieden
breitet sich
über das land

minutenkurz nur

und doch
riecht es nach hoffnung

ein augenblick
der besinnung
streift über die welt

als atemzug
der hl. nacht

* * * * *

Mit diesen hoffnungsvollen Worten bedanke ich mich für eure Begleitung durch die Adventzeit. ich hoffe, ihr habt in meinem Weihnachtstextedorf ein bisschen Stimmung tanken können.
Und nun – Frohe Weihnachten!

23. Dezember

 

geschenke der weihnacht  0_button_anhoeren

kannst du
das kindlein sehen?

wie seine händchen
dir wege weisen
und wie sein blick
dein herz erleuchtet

kannst du innehalten
um nachzuspüren
was es dir sagen will

wie man den frieden findet
ihn weitergibt
und so vermehrt

nur dann
kannst du sie öffnen
die geschenke
die es dir gebracht

 

21. Dezember

 

nachtweihe   0_button_anhoeren

lasst uns die nacht weihen
die nacht
wo liebe wächst
wo sich in uns
der frieden formt
und unseren herzschlag
als glockenklang
über die erde schickt

lasst uns die blicke weihen
mit denen wir
die menschen sehen
damit wir ihren hader
und die hoffnungslosigkeit
umwandeln können
zu mut und zuversicht

lasst uns die hände weihen
damit aus ihnen
stärke strömt
wenn wir sie anderen reichen
um zu geben
vertrauen und den glauben
an der menschheit zukunft

lasst uns die freude weihen
die uns mit offenen augen schauen
mit warmen händen geben lässt

lasst uns gemeinsam feiern
das fest
der geweihten nacht

 

20. Dezember

 

du stille du

 

du stille du
die aus meinem herzen strömt
teile dich auf
verzweige dich
erfließe dir
verlärmte herzen

öffne sie
den frieden zu erhören
zu lauschen
dem leisen ton
in dem die liebe zu uns spricht

du stille du
umarme das geschrei
beuge sein knie
vor dem erhabenen glück
das auf dem wege
uns erblüht
der weihnacht heißt