wenn ich die tage reime

wenn ich die tage reime
schreibe ich ein gedicht
von der liebe die mich umgibt

von der luft
die mir den atem schenkt
der schönheit
die mir ins auge fließt

von der umarmung
mit der mich mein leben umfängt
der freude
die meine gedanken hüpfen lässt
und mein gesicht
mit einem lächeln schmückt

von der liebe
die mir auch die augen dafür öffnet
um mir menschen zu zeigen
in ihrer not

mir tränen gibt
und gedanken der sorge

und meinem tun
den sinn des lebens erklärt

 

der einsame weg

der einsame weg

 

einsam. ist mein weg. ich bin es nicht. meine gedanken. meine gefühle. dicht bevölkert. nicht nur von den liebsten. auch von jenen. deren dasein so beschwert. in dieser zeit. ich trage sie. durch meine welt. in der die gnade mir ermöglicht. frieden. freiheit. freude. zu erfahren. für mich gibt es. zu euch keine grenze. keine abwehr. meine gedanken. meine gefühle. sorge und liebe. schicke ich zu euch. auch materielles. wo es mir möglich. ich lasse euch nicht. einsam. auf meinem wege liegen.

 

spätwein

tage
fließen aus dem krug
der mein leben ist

tiefrot und süß
der wein
aus später ernte

der zum genießen
einlädt im kreise
von vertrauten

und nicht mehr
glas um glas
voll fusel
mich leeren lässt

auf den partys
einsamer eitelkeit

 

© evelyne w.

 

glück, bist du das?

glück
bist du das?

oh ja
ich bin’s

ich röte die wangen
deiner tage
und samte die haut
deiner nächte

ich lege deine finger
auf den puls des lebens
und klopfe dein herz
im takt der liebe

ich fliege dich
über die horizonte der lieder
und tauche dich
in die umarmung der stille

ich küsse dich
immer

wenn du mich erkennst

 

© evelyne w.