dort wo man singt . . .

. . . dort sollte man seeehr vorsichtig sein!

auch auf die gefahr hin,
dass ihr mein blog in zukunft meidet,
will ich euch doch an etwas teilhaben lassen, das mir vorige woche sehr viel spaß gemacht hat.

aber achtung!
wer empfindliche ohren hat, der soll gar nicht erst aufmachen. es besteht die gefahr von gehörsturz!

ein maennlein steht im wirtshaus

aber es war so ein witziger nachmittag im atelier MtR. eine handvoll lustiger damen bei kaffee und leckerem kuchen.
ich hab die leine aufgestellt – sie hat für die nächsten wochen hier ein superschönes zuhause –

leseleine

leseleine

und dann spontan ein paar „männerleins“ gelesen …
und wie man weiß, ist mir ja gar nichts peinlich

wers als spaß nehmen kann, dem wünsch ich viel damit!

 

4 thoughts to “dort wo man singt . . .”

  1. einen schönen guten Morgen, liebe Litschi-Sängerin.
    Nein, einen Hörsturz habe ich nicht erlitten, aber einen Anfall von Amüsiertsein /Gerührtsein.

    Toll, wie Du das machst *lach*
    Das muß frau können, auch beim nicht perfekten Können so rüberzukommen, wie Du es tust.

    Sehr schön und lächelnde Grüße von mir

    Vor langer Zeit habe ich auch mal das Rumpelstilzchen bedichtet.
    Lies mal, hier steckt es, das Zornteufelchen
    http://wortbehagen.de/index.php/gedichte/2007/februar/rumpelstilzchen

    1. danke liebe tapfere bruni,

      ach weißt du, wie geschrieben, mir ist ja nicht bald was peinlich an mir. da hätte ich viel zu tun …
      wenn was spaß macht, dann soll man ihn dort nehmen, wo er auftritt. wenn man darauf wartet, dass er nur „perfekt“ auftritt, geht man an ihm schon vorbei!

      dein text ist super, aber schon meim lesen viel ernster. bei meinem muss man erst darüber nachdenken, damit er „ernst“ wird.

      danke und ganz viel liebes zu dir!
      lintschi

       
      ich hoff wirklich, dass schön langsam die lyrik wieder zu mir zurückkehrt und damit auch mein interesse an ihr …
      ich habs ja schon oft geschrieben, ich bin ein „block“mensch, wenn ich mit etwas beschäftigt bin, geht nichts anderes daneben.
      und die letzten monate war es halt was anders

  2. Also ich finde Dich köstlich Lintschi,wie Du Deinen an sich lustigen Text (und wer es so verstehen will, mit eventuellen ernsten Hintergrund :-)) musikalisch vorträgst und wie man im Video sieht, ist das auch gut angekommen. „Unterhaltung pur“ und das bei einer Blockade „Respekt!“.

    Vielen Dank für das Video und liebe Grüße
    Fini

    1. ach, den respekt muss ich an meine armen hörer zurückgeben. also auch dir!
      danke und fein, dass du auch spaß daran hattest.
      wie geschrieben, weil ich wusste, dass es leute geben wird, die daran spaß haben, habe ich es auch hereingestellt.
      und wahrscheinlich werde ich in meinem nächsten leben sowieso clown! wie man sieht, übe ich schon in diesem dafür

      ganz viel liebes zu dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.