Gespräch unter Freundinnen V

 
Warum lässt du dir nicht die Oberlippe machen?
Wozu?
Du hast da ganz ordentliche Rüschen.
Na und?
Die muss man heutzutage nicht mehr haben.
Und was bringt es, keine zu haben?
Du siehst dann jünger aus.
Und was bringt es, jünger auszusehen?
Man muss heute nicht mehr so alt aussehen, wie man ist.
Warum soll ich nicht so alt aussehen, wie ich bin?
Weil es heute nicht mehr nötig ist.
Was ist heute nötig?

Es ist besser für die Psyche. Du fühlst dich dann als Frau besser.
Ich?
Ja.
Aber ich fühle mich super!
Du fühlst dich dann besser.
Besser als wer?
Besser als du dich jetzt fühlst. Weil du nicht mehr so alt aussiehst.
Aber ich bin so alt.
Das muss man doch nicht sehen.
Warum nicht?
Weil es nicht nötig ist.

Glaubst du, dass du dich besser fühlst als ich?
Ich hab mir die Oberlippe machen lassen.
Und nun fühlst du dich besser als ich?
Ich sehe jünger aus.
Aber ich fühle mich wohl in meiner Haut.
Ich natürlich auch.
Ah ja.

© evelyne w.

 

11 thoughts to “Gespräch unter Freundinnen V”

    1. danke, liebes hexlein,

      ich freue mich, wenns dich unterhält.
      das traurige ist, dass solche gespräche ja wirklich stattfinden …

      ganz viel liebes zu dir!
      deine lintschi

    1. ja, gell … ich finde auch, das ist so richtig kotzbar.

      wenn ich manchmal gehe und sehe die tanten, wie sie alle aussehen. wie aufgeblasene barbiepuppen. dann denke ich mir jedesmal: und so fühlst du dich wohl?

      danke lieber lu!
      und einen schönen tag wünscht dir die li

  1. Zitatauszug: wenn ich manchmal gehe und sehe die tanten, wie sie alle aussehen.

    Ich habe mal gehört, dass das zu einer Sucht führen kann. Wenn man manche der Tanten so beobachtet, könnte man das wirklich glauben und ich kann sogar Mitleid mit ihnen empfinden.;-)

    Da halte ich es schon lieber mit dem Spruch:
    „Und wirft der A….. auch Falten;
    Wir bleiben doch die Alten.:-) “

    Außerdem hat jede Falte etwas zu erzählen.

    Du hast aber leider Recht Lintschi. Solche Gespräche gibt es und nicht einmal so selten.

    Liebe Grüße
    Fini

    1. liebste fini,
      wie so oft, sind wir einer meinung.
      und ja, ich glaube auch, dass es suchtcharaktere besonders anspricht.

      ganz lieben gruß
      lintschi

    2. Sehr richtige Zeilen…
      und ja,
      SUCHT passt, denn zur Sucht ist das alles geworden,
      leider…
      immer weniger haben Mut und Kraft ALTER zu zeigen und dazu zu STEHEN!
      Liebe Grüße
      von Finbar zu Fini 🙂

  2. Danke Finbar. Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter. Man sollte eigentlich dankbar sein, dass man „alt“ werden darf, denn selbst das ist nicht selbstverständlich.
    Ich bleibe auch dabei, dass jede Falte etwas zu erzählen hat, aber wie Du schreibst:
    denn zur Sucht ist das alles geworden,
    leider…
    muss ich auch da Dir zustimmen. Ich beobachte das mit Erschrecken selbst im nahen Bekanntenkreis.

    Schönes Wochenende
    und liebe Grüße
    Fini

  3. hallo lintschi, hallo ihr lieben alle 🙂

    wie sehr ich euch recht gebe.
    vor allem – es „verschönert“ ja nicht mal, sondern wirkt irgendwie … lächerlich und unecht.
    ach, ich mag menschen mit fältchen und falten,
    es ist das eingeschriebene leben mit seinen höhen und tiefen. wie schade, sowas ebnen zu wollen.

    köstlich zu lesen, dein text, liebe lintschi,
    aber leider traurige realität.

    liebe freitagsgrüße!
    von diana

    1. genau, verschönert hat sich noch keine(r) dadurch. sie sehen alle irgendwie grotesk aus.
      und ich möchte nicht aussehen wie ein klon von irgendwas oder irgendjemandem. das würde einfach nicht zu meiner persönlichkeit passen.
      ich habe mir jede meiner falten ehrlich verdienen müssen *ggg*

      ich denke immer: diese leutchen wissen gar nicht, WAS sie eigentlich auf diese art wirklich zeigen.
      obwohl sie sich hinter einer maske verschanzen wollen …

      für mich sind sie alle unglückliche geschöpfe. wer glücklich ist, vor allem mit sich selbst im reinen, kommt wohl nicht auf solche ideen.

      ganz liebe grüße zu dir, liebe diana.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.