lintschis filosofium

oder – die wichtigkeit des seins

als ich weihnachten liebte

 

legte die freude auf die geburt
des menschenkindes
stille und einkehr über die welt

oft nur kurz
aber spürbar
immer wieder ein hauch
der mich streifte

von frieden
von hoffnung
von miteinander

hände öffneten sich
um zu geben

als ich weihnachten liebte
musste ich mich nicht fragen

was haben die menschen
aus der weihnacht gemacht?

 

© evelyne w.

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    *



    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: