unbekannt

an manchen tagen
strömt das unbekannte 
in die finger mir

das aus abgründen
steiler aufsteigt
und aus lichten höhen 
immer tiefer fällt

als das 
was ich gerade denke

 

 

© evelyne w.

 

 

4 thoughts to “unbekannt”

    1. ich liebe es, ohne denken schreiben zu können und mir erst nachher anzuschauen, was da rausgekommen ist. ich muss ja nicht alles davon herzeigen.
      doch das spart nicht nur energie, sondern auch den psychotherapeuten *ggg*

    1. ich denke manchmal, die leut sind arm, die gar nicht wissen, was in ihnen alles herumschwirrt.
      denn ich bin ja auch oft sehr überrascht, von dem, was da aus mir hochkommt.

      lieben gruß zurück
      lintschi

Schreibe einen Kommentar zu Helmut Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.