glück, bist du das?

glück
bist du das?

oh ja
ich bin’s

ich röte die wangen
deiner tage
und samte die haut
deiner nächte

ich lege deine finger
auf den puls des lebens
und klopfe dein herz
im takt der liebe

ich fliege dich
über die horizonte der lieder
und tauche dich
in die umarmung der stille

ich küsse dich
immer

wenn du mich erkennst

 

© evelyne w.

 

8 thoughts to “glück, bist du das?”

    1. es ist ja unglaublich, wieviele leute es gibt, die ihr glück gar nicht sehen, bzw. erkennen.
      danke für deinen besuch und kommentar, liebes wechselweib
      und lieben gruß
      lintschi

    1. Im Alltag wird das Glück meist abgewehrt! Denn im täglichen Überlebenskampf gilt ja nur noch Verkrampfung. °[°(so ganz verspannt, im Hier und Jetzt..)
      Liebe Grüzze (;👒
      Gundelein

      1. es ist unglaublich, aber genauso ist es. das glück wird oft abgewehrt. viele leute haben angst davor!
        sie denken, es wird ihnen dafür eine rechnung präsentiert.
        alles liebe, gundelein!

    2. ja edith, glück muss man spüren (können), weil angreifen geht nicht. drum erkennen es auch so viele leute oft gar nicht.

      dir viel glück, meine liebe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.