16. Dezember

 

weihnachtsklang

traut trägt der glocke klang
das lied der weihnacht
über der dächer glitzernd weiß

frieden ward
als augenblick geboren

steigt still empor
zum firmament der hoffnung
flicht einen sternenstrauß
um tiefster täler dunkel
zu erhellen

ein summen dringt
in angstverklebte ohren
aus mündern schwillt
ein chor der zuversicht

breitet die arme aus
und gebt der botschaft heimat

traut trägt der glocke klang
die weihnacht
dann in euer herz

 

 

Aus meinem Buch

was ist weihnachten für mich

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.