herbstahnung

herbstahnung
 
der herbst trägt
noch ein sommerkleid

grün schwingt es in den reben
die trauben schmiegen
ihre wangen an sonnenfinger

zwischen die rieden
knüpft die malve
ihre teppiche

nur leicht der wind
doch wühlt im see
er hoch den schlamm

weht seine würze
über die hänge

der frühe abend
legt sich als ahnung
auf das land

 

© evelyne w.

 

Die Krimis

 

Wie ich vor einiger Zeit berichtet habe, schreibe ich derzeit Krimis.
Ich habe damit begonnen, weil ich Lust hatte, einmal etwas ganz anderes zu schreiben, auch auf andere Art. Einmal nicht von innen nach außen, sondern etwas, das wirklich von vorne bis hinten frei erfunden ist. Denn meine Romane und Gedichte spiegelten ja immer das, womit ich mich gerade auseinandersetzte, oder sollten eine Botschaft haben.
Außerdem wollte ich etwas über Land und Leute meiner neuen Heimat schreiben. Da dies nur entweder als Schmonzette oder als Krimi möglich war, habe ich die Krimivariante gewählt.

Dazu kam, dass ich mich geärgert habe, was man alles so an Krimikost vorgesetzt bekommt.
Deshalb habe ich begonnen, Unterhaltungskrimis für meinen persönlichen Spaß zu schreiben. Keine Thriller, sondern just for fun. Wie auch meine früheren Romane sollten sie jedoch authentisch sein, spannend und humorig.

Ich werde sie nicht als Buch veröffentlichen!
Deshalb gibt es meine Krimis nicht zu kaufen.
Aber – ich kann sie als E-Book an Interessierte abgeben. Weil das nicht viel Arbeit macht. Und nichts kostet.

 

krimis_ebook

 

Einzige Bedingung: Feedback muss versprochen werden.
Aber ich verlange keine Rezension, und schon gar keine öffentliche oder in irgendwelchen Portalen, sondern einfach eine Reaktion auf das Gelesene an mich.

Das ist deshalb wichtig für mich, weil ich gerne über das, was schreibe mit jemandem kommuniziere.
Und deshalb hat es mich genervt, im stillen Kämmerlein monatelang mit mir allein zu schreiben. Dann viel Energie in die Buchveröffentlichung zu stecken (was mich regelmäßig aus dem Schreiben brachte) und dann aber so gut wie kein Feedback zu bekommen, wenn die Bücher einmal draußen waren.

Ich brauche keinen „messbaren Erfolg“ und das Geld hat mich nicht reicher gemacht. Ich möchte mich mit meinen Lesern austauschen über das was ich geschrieben habe.

Deshalb ist der Preis jetzt einfach: Feedback. Und sonst nichts.

Wer meine Krimis gerne lesen möchte, melde sich bitte mit
gültiger E-Mail-Adresse und gewünschter Formatangabe bei mir unter
lintschipost-pimpernell@yahoo.de.
PDF, EPUB oder MOBI (für den Kindle) sind möglich.

Und weil ich diese Bedenken schon öfter gehört habe:
Habt keine Scheu, ihr seid keine Schnorrer, wenn ihr euch dafür entscheidet. Sondern ihr macht mir eine große Freude damit!

 

winterzeitfenster

 
wtf-1p

sein zeitfenster verteidigt
in diesen tagen
der winter
sonst nichts

er kann
seinem namen einfach
nicht gerecht werden

die winde wehen lau
die sonne strahlt
auf dem see boote
statt eisläufern

und der wein
summt sich
unter kupferfarbenen drähten
zur süße

 

© evelyne w.