von der leichtigkeit des seins

ich lege
die verantwortung
auf den altar
der lüfte
die mich umspülen

leicht
ganz leicht
wird sie

wünsche werden
zu anspruchslosen blüten
in farben
wie ich sie nie gesehen

ein schmetterling
küsst mein herz

 

© evelyne w.

 

2 Gedanken zu „von der leichtigkeit des seins“

Schreibe einen Kommentar zu Fini Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.