dort wo die freiheit wohnt

baum

 

hier
wo die freiheit wohnt
wohne auch ich

die weite
trägt mein herz
der wind
meine gedanken

hase, reh
fasan und rebhuhn
laufen durch meinen blick

die vögel fliegen auf
bis unter das dach
des himmels

im baum des lebens
ein nest
darunter genug holz
für mein haus

 

 

© evelyne w.

 

4 Gedanken zu „dort wo die freiheit wohnt“

  1. Wunderschön das Gedicht.
    Du wohnst auch so herrlich, kannst zuschauen, wie die Natur erwacht. Die Natur ist beständig, wenn der Mensch nicht eingreift.

    Danke liebe Lintschi
    und liebe Grüße
    Fini

    1. danke liebe fini!
      manche leut finden ja bei uns ist die gegend fad. aber für mich ist diese weite einfach inspirierend. ich spüre beim gehen, wie ich immer freier werde.

      alles liebe!
      lintschi

Schreibe einen Kommentar zu Fini Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.