Auf dem Kreuzweg

auf dem kreuzweg

 

es tr├Ągt die zeit
das kreuz

beugt sich unter
seiner last
st├╝rzt in den schlamm
aus sand und blut
der wunden

die jene
der erde schlugen
die sie gei├čeln
mit der unverfrorenheit
obsz├Âner schreie
nach der macht

ein opferfest
bricht an mit
tanz auf kahlen h├╝geln
johlender menge
im gelichterkleid

wird sich das grab
auch diesmal leeren
die menschheit
– wie oft noch –
zu erretten

 

┬ę evelyne w.

 

75 Jahre

Am 9. April 1945 wurde Dietrich Bonhoeffer im KZ Flossenb├╝rg ermordet. Hier ein Auszug aus meinem Sp├╝rbericht von meinem Rundgang durch die KZ-Gedenkst├Ątte.
Wichtiger denn je erscheint es mir heute, an die Zeit zu erinnern, wo der Bev├Âlkerung die freie Meinungs├Ąu├čerung genommen wurde und das Leben einiger mehr wert war, als das anderer.

 

lesung flossenbuerg

 

Reichskristallnacht

Gedenken ist Auftrag!
Auftrag an uns selbst.
Auftrag f├╝r uns selbst.
Zitat aus „Flossenb├╝rg 2011 – ein Sp├╝rbericht“

Die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 war der zerst├Ârerische H├Âhepunkt der Novemberpogrome.

Mit dem Novemberpogrom wurde die Vertreibung und Enteignung der j├╝dischen Bev├Âlkerung durch die Nationalsozialisten radikalisiert und systematisiert. Hunderte Juden wurden ermordet, H├Ąuser, Wohnungen, Gesch├Ąfte, Synagogen und Friedh├Âfe zerst├Ârt.

Die Pogrome markieren den ├ťbergang von der Diskriminierung der Juden seit 1933 zur systematischen Verfolgung, die knapp drei Jahre sp├Ąter in den Holocaust m├╝ndete.

Zum Gedenken hier meine Lesung aus meinem Booklet „Flossenb├╝rg 2011 – Ein Sp├╝rbericht“.

 

video lesung flossenbuerg