mein lieblingswort

mein lieblingswort ist
danke

und die besten momente
des tages sind
wenn es einfach in mir aufsteigt

durch meine adern strömt
sich in mir ausbreitet
und meinen geist erweitert

es macht mich glücklich
es macht mich reich

mein reichtum
benötigt keinen besitz
ich pflücke ihn mit den augen
trinke ihn mit den ohren
und fasse ihn mit dem herzen

danke.

 

 

nach 100 tagen

 

die welt sieht anders aus
über den beckenrand geschaut

spürt sich anders an
schwerelos durch wasser gleitend

ihr geschrei
einerseits durch
plätschern, blubbern, glucksen
abgedämpft

andrerseits
vom lauten jubel
meiner wirbelsäule
übertönt

 

 

sommer im winter

auf einem fliegenden teppich
aus liebe
schwebe ich

über die wüsten des hasses
die schluchten der entzweiung
die meere der verzweiflung
die dschungel der unfreiheit

der warme wind
meines lebens
streichelt mein gesicht

lenkt mich
in die richtung
wo gott wohnt

die sonne
füllt meine augen mit licht
spült sommer
in mein offenes herz

in diesem winter
in dem so viele herzen
erfroren sind