neujahrsmorgen

der morgen
entfaltet ein neues jahr

breitet sein licht
über die dunkelheit
des vergangenen

die nacht muss weichen

im frühen unschuldigen schein
zeigen sich
neue wege
ausblicke
geschenke des lebens

die zuversicht
baut sich ein nest
im baum des mutes

der seine wurzeln
aus der freude nährt
liebender mensch
sein zu können

6 Gedanken zu „neujahrsmorgen“

  1. 2021 bleibt mir und ich ihm, ehe ich mich an das Neue von 2022 gewöhnt habe

    Das alte Jahr 2021,
    ich kann‘s nicht einfach gehen lassen.
    Die Erinnerungen sind zu schön.
    Die kann ich nicht einfach lassen.
    Das Geschenk der Götter:
    50 Jahre
    dauert nun schon
    unsere Ehe:
    Goldene Hochzeit,
    gefeiert mit der ganzen Familie.
    Und dabei
    auch noch 80 Jahre
    meines Lebens,
    im voraus mit einem
    wunderbaren Büchlein
    gepriesen,
    in dem jedes Mitglied der Familie
    ein von ihm gewähltes Gedicht
    aus meinem Blog
    mit einer grafischen Besonderheit
    gewürdigt hat.
    Und eine tolle Rede
    von unserer Enkelin
    beim Festschmaus
    im Ferienhaus auf Römö
    im pursten Sommer.
    All das begeistert
    und dankbar angenommen
    von meiner Frau und mir.

    Und das wirkt immer noch,
    wirkt in mir,
    wie eine gute Freundin
    es erfahren hat
    mit ihrem toten Mann,
    den sie noch immer um
    Rat fragen kann.

    Und dieses neue 2022:
    Kriegsgefahr liegt in der Luft.
    Ich will es nicht glauben;
    ich schiebe es gerne
    weit von mir weg.

    Und Corona:
    keine Krone der Schöpfung,
    sondern eine Geiselnehmerin,
    die uns einsperrt,
    wenn‘s sein muss.

    Und eine Regierung,
    leider nicht so gut,
    wie es ein neues Jahr
    verdient hätte.

    Nein, ich mag es
    noch nicht,
    dieses 2022.
    Ich kann mich hoffentlich noch
    daran gewöhnen.

    1. lieber helmut,
      ach, ist das schön zu lesen, über dein gutes 2021! danke dafür!
      und ich freue mich von herzen mit dir!
      ich denke, du wirst auch aus 2022 das allerbeste machen. aber es ist schon mal gut, eine tolle erinnerung an das vergangene mitnehmen zu können.
      alles liebe für dich und dein wunderbare familie!
      deine lintschi

  2. Du hast gute Gedanken für den Neujahrstag gefunden, da wacht man doch gern auf.
    Du schreibst darin die Hoffnung ganz groß für alles Kommende. Ich atme tief auf..
    Herzlichst dir alles nur Gutes, liebe Lintschi,
    von deiner Edith

    1. danke liebe edith!
      wenn ich spazierengehe, bin ich immer glücklich und zuversichtlich! und dann fliegen mir solche worte einfach zu.
      und, ich lasse es mich auch wirklich fast nicht anzipfen. nur, wenn mir die leut allzu blöd oder gemein daherkommen …
      aber auch da finde ich immer eine möglichkeit, mich wieder auf positives auszurichten.
      und wenn neujahr auch nur ein tag ist wie jeder andere ist, so gibt er doch auch die möglichkeit, etwas abzuschließen. und grad in einer zeit wie jetzt ist es besonders wichtig, ballast abzuwerfen. und dafür bietet sich dieser tag natürlich super an.

      auch dir allerherzlichst alles liebe!
      deine lintschi

  3. Lieber Helmut, da würde ich auch aushalten wollen, aber du hast ein großes Herz, viele Herzkammern, in denen du alles Erlebte, alles Gute aufheben kannst.
    Nur Gutes für dich
    herzlich, Edith

    1. Vielen Dank für dein Bemühen, mich zu ermuntern. Aber ich sehe vor allem die Kriegsgefahr, die durch die USA und ihm gehorsame Vasallen droht!

      Liebe Grüße
      Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.