nach 100 tagen

 

die welt sieht anders aus
über den beckenrand geschaut

spürt sich anders an
schwerelos durch wasser gleitend

ihr geschrei
einerseits durch
plätschern, blubbern, glucksen
abgedämpft

andrerseits
vom lauten jubel
meiner wirbelsäule
übertönt

 

 

2 Gedanken zu „nach 100 tagen“

    1. danke, liebe gabriele!
      es sollte auch eher so ein kleines augenzwinkern sein. denn sehr „lyrisch“ ist meine wirbelsäule ja nicht gerade *ggg*
      aber anscheinend ist das genauso bei dir angekommen. und das freut mich natürlich sehr.

      allerherzlichsten gruß
      lintschi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.