allerseelen

 
aller seelen
liebe möchte ich
aufrufen

ihr schweben
über den blumen
abzusenken

in gräber
wo jene
nicht zur ruhe kommen

welche im leben
die liebe
nicht erkannten

© evelyne w.

 

6 Gedanken zu „allerseelen“

  1. Treffende Zeilen liebe Lintschi und wunderbar formuliert, aber manchmal ist es auch umgekehrt.
    Menschen, die am Grabe stehen und die schönsten Blumensträuße hinstellen, haben zu Lebzeiten des im Grabe liegenden Menschen kaum Zeit gefunden um ihn ein Stück des Weges in Verbundenheit und Zuneigung zu begleiten. Auch sie haben es versäumt, sich zu öffnen.
    Da hilft der schönste Blumenstrauß nicht mehr. Er schmückt nur das Grab. Die Liebe oder Zuneigung kann er damit dem Betroffenen nicht mehr übermitteln.
    Eine nachdenkliche
    Fini

    1. wieso umgekehrt, liebe fini?
      genau das habe ich gemeint:
      liebe auf die gräber zu legen … anstatt blumen …

      es gibt keinen tod, wenn er etwas lebendes hinterlässt! und die liebe ist dieses lebende. auch wenn sie manchem erst nach dem tod erkennbar wird. doch um zu lieben, ist es nie zu spät!

      ganz viel liebs zu dir!
      deine lintschi

  2. Ja Lintschi. Damit hast Du schon Recht: „doch um zu lieben, ist es nie zu spät!“
    Ich bin da etwas egoistisch :-))) . Ich wünsche mir das lieber im Hier und Jetzt. Es müssen keine Blumen sein. Ein paar Gedanken, manchmal ein bisserl Zeit für ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht, oder auch nur ein Telefonat. Das stärkt mich nämlich unheimlich, und mein Alltag wird dadurch viel qualitativer.:-)
    Selbstverständlich kann man die Liebe erst im Nachhinein entdecken. Wichtig erscheint mir auch vor allem, dass man mit dem Menschen in Frieden ist, oder zumindest diesen Frieden im Nachhinein schließt, wenn dieser bereits in die andere Welt eingegangen ist. Meine Wortformulierung ist mitunter anders, als meine gefühlten Worte.
    Liebe Grüße
    Fini

    1. mir geht’s bei der liebe doch darum, dass man selber die liebe findet.
      wenn ein mensch nicht lieben kann, ist er ein verdammter. und dafür ist es nie zu spät, damit zu beginnen.

      wenn ein mensch nicht lieben kann, dann kann er auch nicht geliebt werden, weil er die liebe nie erkennen wird.
      die meisten suchen die bestätigung durch andere und nicht die liebe.
      aber natürlich ist das meine ganz persönliche meinung. aber so wars gemeint …

      lieben gruß
      lintschi

    1. für die liebe ist es nie zu spät. wie ich eben an fini geschrieben habe.
      doch ungeliebte seelen finden keine ruhe, sie fordern immer wieder etwas von denen, die nicht lieben können. und nur diese können den wandel herbeiführen.
      es ist ein unendlicher kreislauf, der bei einem selbst beginnt …

      danke und lieben gruß zu dir, liebe bruni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.