vulkan des lebens

 
zu schauen
in die krater
des erträglich gemachten
bedeutet auch
die aufforderung
zum aufrichten
zur freiheit hin
die sich über
den nebeln wölbt
ins endlos

© evelyne w.

 

6 Gedanken zu „vulkan des lebens“

  1. so ist es wohl, gut verpackt rübergebracht, aber es ist ja oft nicht einfach, genau hier diese höchst wichtige Aufforderung zu erkennen. Oft müssen wir erst Schutt und Abfall beiseite räumen, bis es gelingt…,
    obwohl…, dann haben wir sie ja doch schon erkannt,
    diese Aufforderung *g*.

    Liebe Grüße von Bruni

    1. wie sagt man so schön:
      niemand hat versprochen, dass das leben einfach ist …

      aber letztendlich bleibt uns nichts anderes übrig, als immer weiter zu gehen. wenn man die perspektive ändert, geht es oft besser weiter.

      danke, liebe bruni
      und schönes wochenende für dich!

    1. oh! lieber lu,
      ich habe gar keine verständigung bekommen und sehe deshalb deinen kommentar erst jetzt! tut leid!

      aber natürlich bin ich sofort zum senfen auf deinen vulkan gestiegen 😉
      ja, vulkane haben etwas beeindruckendes. die machen einem auch gleich klar, wie klein man ist *gg*

      danke und alles liebe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.