Die Heimat der Weihnacht

 
Wo ist die Weihnacht zu Hause?
Dort wo es das Christkind gibt?
In den Ländern wo Christus lehrt
wie man die Menschen liebt?

Doch die Menschen aus seiner Geburt
ein Fest der Konsumwut gestalten?
Oder sich selbstgerecht
für das Zünglein der Weltwaage halten?

Oder in den Gräben der Angst
des Leids und der bitteren Not
ohne Lamettaglanz
von des Weihnachtsmanns Kindern bedroht?

Nein, nicht hier und nicht dort.
Die Heimat der Weihnacht ist an dem Ort
wo auch immer die Geburt der Liebe geschieht.
So dem Hass und der Angst
jede Macht entzieht.

Deshalb ist die Weihnacht zu Hause in mir
und ich bitte dich:
Gib ihr auch Heimat in dir!
Lass in Demut uns unseren Frieden leben

Den wir an die Welt
nur so
weitergeben
 

© evelyne w.

weihnachtspodcast

 

 

4 Gedanken zu „Die Heimat der Weihnacht“

    1. JA! das vergessen die meisten leider,
      „dass das was uns das christkind bringt, nur in uns selbst zu finden ist“

      aber wir nicht. und das ist gut so!
      umärmelchen für deine heimat von meiner …

    1. leider glauben halt so viele menschen, sie müssten den frieden von anderen fordern und nicht in sich selber aufbauen …

      danke liebe bruni und auch allerherzlichst zu dir
      lintschi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.