stille nacht

 
stille nacht
 
sieh nur, dies kind
das sich uns schenkt
um liebe
zu bescheren

schaue sein licht
das deine augen weitet
die menschen anzusehen

höre sein lied
das im gesang der stille
sich nur vernehmen lässt

spüre das glück
wenn du dein herz öffnest
um frieden
in die welt zu fluten

© evelyne w.
 

* * *

Liebe Freunde,
die Ihr heute vielleicht noch hier hereinschaut …
Hiermit wünsche ich Euch
ein wunderbar stilles Weihnachtsfest!
Eure Lintschi

 

 

6 Gedanken zu „stille nacht“

  1. Liebe Lintschi!
    Ich möchte mich ganz herzlich für die wunderbare Begleitung durch die Adventzeit bedanken.
    Ich wünsche Euch Beiden
    EIN SCHÖNES WEIHNACHTSFEST!

    Das Gedicht heute ist wieder so berührend. Das öffnet hoffentlich auch manche verschlossene Augen die Sicht auf das wesentliche.

    Vielen, vielen Dank
    Fini

    Auch allen anderen MitleserInnen bzw. ZuhörerInnen wünsche ich ein FROHES WEIHNACHTSFEST und ein gesundes neues Jahr.

    1. liebe fini,

      ich habe DIR zu danken.
      für deine treue, für deine freundschaft und für dein mitdenken mit mir!
      ich hoffe, du hattest ein schönes weihnachtsfest, eins, so wie du es dir wüntschest. meines war so 😉

      und nächstes jahr machen wirs wieder so. gell …

      ganz lieben gruß
      lintschi

  2. Ja liebe Lintschi. Auch unser Weihnachtsfest war sehr schön und harmonisch.
    Wenn ich im nächsten Jahr wieder hier dabei sein darf, dann freue ich mich darauf, aber inzwischen verweile ich gerne auf Deinem anderen Blog. Ich bin ein Fan Deiner Schreibwerkstatt und für die Freundschaft bin ich dankbar.
    Vielen Dank und bis zum nächsten Advent bzw. jetzt wieder auf Deinem Blog.
    Liebumarmt
    Fini

    1. ach finilein, ich glaube, du hast was verwechselt …
      du bist hier auf dem „anderen“ blog. und selbstverständlich „darfst“ du nächstes jahr wieder auf dem weihnachtsblog sein.
      was wär der denn ohne dich …

      ganz lieben gruß
      lintschi

  3. Das ist mal wieder typisch „ICH“ :-)) . Ich habe ja immer mehr auf dem blauen Hintergrund Deines Blogs geantwortet, da ich mir die Gedichte viel zu gerne angehört und erst danach sie auch selbst gelesen habe.:-)
    Aber ja natürlich ist das ein und der selbe Blog.
    Solche „Hoppala“ bringen mich in peinliche Situationen, aber bei Dir fühle ich mich aufgehoben und da weiß ich, dass das kein Problem ist.

    Habt ein schönes Wochenende!
    LG
    Fini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.